U-Bahnplanungen gestern und heute

Stets gab es in Hamburg Pläne, das U-Bahnnetz zu erweitern. Bereits 1947 stellte die Baubehörde erste Ausbauplanungen vor. Sie dienten damals nur der Festlegung im allmählich einsetzenden Wiederaufbau der Stadt nach dem 2. Weltkrieg. Etwas später wurden diese Pläne massiv erweitert, um nach einigen Jahren festzustellen, dass die Pläne völlig überzogen und nicht finanzierbar waren. Nur wenige Projekte sind verwirklicht worden, während andere Planungen dem Rotstift zum Opfer fielen.


U-Bahnplanungen in Hamburg

1944 Noch während des Krieges plante man in Hamburg einen umfangreichen Ausbau des U-Bahnnetzes für die Zeit nach dem "Endsieg".
1947 Erste Planungen nach Ende des 2. Weltkriegs
Noch ohne konkrete kurzfristige Planungsausführungen, wurde hier versucht, den künftigen Netzausbau festzulegen
1950 Die 1947er-Pläne wurden etwas erweitert.
Jetzt mit einer neuen Elbuferlinie
1955 Unter weitgehenden Verzicht auf die Straßenbahn soll das U-Bahnnetz massiv ausgebaut werden. Sieben neue Linien sind vorgesehen.
  Fortsetzung folgt...