Hamburgs S-Bahnhöfe: Die City-S-Bahn
Update 17. Juni 2008


 

S-Bhf. Königstraße

<< S-Bhf. Altona

S-Bhf. Reeperbahn >>

Eröffnet am 21. April 1979

Dieser Bahnhof befindet sich im Süden von Altona. Sinnvoller wäre eine Trassenführung durch die Große Bergstraße gewesen, doch hielt man die Trasse für eine zu bauende U-Bahnlinie U4 frei, die allerdings nie gebaut wurde. 

Der Bahnhof befindet sich südlich der gleichnamigen Straße unter dem Schleepark. An beiden Enden wurden Zugangsbauwerke erstellt, wobei nur der westliche Zugang über ein Zwischengeschoss verfügt. Der Ostausgang wurde als oberirdischer Pavillon ausgebildet. Dies liegt am abfallenden Gelände Richtung St. Pauli. Westlich des Bahnhofs unterquert die S-Bahn zunächst einige Wohngebäude, wobei die Strecke sogleich in eine gestreckte Kurve über geht, um von Süden aus den Altonaer Bahnhof zu erreichen. 

In der Höhe der Max-Brauer-Allee, also etwa auf halben Wege zum Bahnhof Altona, unterquert die S-Bahn den so genannten "Schellfischtunnel" der Altonaer Hafenbahn. Dieser noch heute existierende eingleisige Tunnel verbindet den Fischereihafen an der Großen Elbstraße mit dem Altonaer Bahnhof. Im Jahre 1876 wurde der Tunnel mit zunächst einer Länge von 395 Metern eröffnet. Um 1895 erfolgte seine Verlängerung bis zum neuen Altonaer Hauptbahnhof auf insgesamt 951 Meter. 1992 wurde der Zugverkehr in diesem Tunnel eingestellt. Derzeit wird der Tunnel nicht genutzt.


Zustand im Dezember 2007...


...und im Juni 2008


Ostausgang an der Königstraße


Westausgang an der Behnstraße


Streckentunnel Richtung Altona

<< S-Bhf. Altona

S-Bhf. Reeperbahn >>